Keine Kandidatur für den Beirat des DIMR

IIRF Direktor protestiert gegen Nominierung und Namensveröffentlichung ohne Zustimmung

Prof. Dr. Christof Sauer, Direktor des Internationalen Instituts für Religionsfreiheit (IIRF), hat am 13. Februar 2020 erklärt, dass er nicht für eine Kandidatur für den Beirat des Deutschen Instituts für Menschenrechte zur Verfügung steht.

Sauer hat sich zugleich gegenüber der nominierenden Partei im Deutschen Bundestag dagegen verwahrt, dass er ohne seine Zustimmung nominiert wurde und diese Nominierung bereits per Bundestagsdrucksache öffentlich gemacht wurde.

Die Bundestagsdrucksache vom 12.02.2020, in der revidierten Fassung mit einer Fußnote, „Die Fraktion hat die Kandidatenvorschläge zurückgezogen“, kann hier heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.